„Unser Hobby hat wieder eine Zukunft”

Drohnenverordnung:
Modellflieger begrüßen Entscheidung des Bundesrats

Lange wurde gekämpft und fast schien alles verloren. Doch nach der heutigen Sitzung des Bundesrats herrscht erste Erleichterung unter den Modellfliegern in Deutschland. Denn die Länderkammer stimmte der von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) vorgelegten „Verordnung zur Regelung des Betriebs von unbemannten Fluggeräten” nur vorbehaltlich substantieller Änderungen zu. Damit ist die geplante Maßgabe, dass für den Modellflug außerhalb von speziell zugelassenen Modellflugplätzen oberhalb von 100 Meter nicht nur der neu in der Luftverkehrsordnung verankerte Kenntnisnachweis sondern zusätzlich eine individuelle Aufstiegserlaubnis erforderlich sein solle, vom Tisch.

„Unser Hobby hat wieder eine Zukunft”, erklärt Hans Schwägerl, Präsident des Deutschen Modellflieger Verbands (DMFV) die Bedeutung der Entscheidung im Bundesrat. Die Länderkammer folgte dabei einem Änderungsantrag des Bundesrats-Verkehrsausschusses. Dieser sieht im Kern vor, zu einem mit den Interessenverbänden im Herbst 2016 erzielten Kompromiss zur Novellierung der Luftverkehrsordnung zurückzukehren, der auf Drängen des Verteidigungsministeriums einseitig aufgekündigt worden war. Der Ball wurde damit zur Bundesregierung zurückgespielt. Diese muss jetzt entscheiden, ob man die Verordnung mit den Auflagen der Länderkammer umsetzt oder komplett stoppt. Der Vermittlungsausschuss kann nicht angerufen werden.

„Wir begrüßen die heutige Entscheidung des Bundesrats ausdrücklich”, freut sich DMFV-Präsident Hans Schwägerl, „da auf diese Weise weiterhin eine sinnvolle Balance zwischen den Sicherheitsinteressen der Bundesregierung sowie den Belangen von hunderttausenden unbescholtenen Modellfliegern herrschen kann.” Und auch wenn derzeit die Freude über die Ereignisse in Berlin dominiert blickt man in der Modellflugszene bereits aufmerksam gen Europa. „Auch wenn wir in Deutschland einen wichtigen Erfolg verbuchen können müssen wir weiterhin unermüdlich auf europäischer Ebene alles daran setzen, die Interessen der Modellflieger zu verteidigen”, gibt Hans Schwägerl die weitere Richtung vor.

Faktencheck

Was die Politik fordert, was jetzt schon gilt und welche Regelungen sinnvoll sind.

Was Stimmt wirklich?

Ist Modellflug gefährlich?
Ist die zivile Luftfahrt bedroht?
Bin ich in meinem Garten noch sicher?

Modellflug-Wissen

Welche Regeln und Gesetze gelten für Modellflieger schon jetzt. Was man wissen muss.

Aktiv werden

Ob Modellflugsportler, -sympathisant oder Unternehmer. Unterstütze auch Du die Initiative Pro Modellflug.

Newsletter

Bleib mit uns in Kontakt. Melde Dich bei unserem Newsletter an, so wirst Du über die Aktivitäten von Pro Modellflug stets auf dem Laufenden gehalten. Wir informieren Dich über aktuelle Ereignisse, unsere Aktionen und über den Stand der Gespräche mit der Politik.

Jetzt Mitmachen

Deine Stimme zählt.

Zeig mit unseren Werbemitteln allen anderen, dass Du dir Dein Hobby nicht wegnehmen lässt.
Unterschreibe jetzt die Online-Petition und übe damit Druck auf die Politik aus.

Werbung

Mache Deine Unterstützung für Pro Modellflug öffentlich

Petition

Unterschreibe jetzt und gib Pro Modellflug Deine Stimme

Mail-Aktion

Schreibe Deinem Bundestagsabgeordneten eine E-Mail

Stimmen zu Pro Modellflug